Unsinnige Werte bei geringeren Trägerbstand?

Fragen, Anwendungen und Beispiele zum Thema Holzbaustatik
Hilfeforum für http://www.eurocode-statik-online.de

Unsinnige Werte bei geringeren Trägerbstand?

Beitragvon Gast » Mo Mär 18, 2019 2:23 am

Hallo,

ich habe mir mal Die Flächenberechnung unter
http://www.eurocode-statik-online.de/berechnungen/flaeche.php
angesehen.
Mir ist aufgefallen das bei kleinen bis gar keinem Trägerabstand die Nachweisergebnisse keinen Sinn mehr ergeben.
Hintergrund ist, ich wollte mal prüfen was denn dabei raus kommt wenn ich einen einfachen Balken mit seiner eigenen Masse zwischen zwei Wänden auflege.
Dazu nehme ich einen Balken mit den Maßen 25 cm hoch und 10 cm breit.
Die Trägerlänge beträgt 10m
Nun einen Trägerabstand von 90 cm angeben und mit der Eigenmasse des Balkens (Dichte 500 kg/m³) was dann 500*0,1*0,25 = 12,5 kg/m²
Das ergibt bei den Werten nun

15,5 % Biegespannung,
3,7 % Schubspannung und
0%/11,6 % Bebrauchstauglichkeit 1/2.
Die Anfangsdurchbiegung in Folge Eigenlast ist 1 cm (kein Variable Last) und
die Enddurchbiegung 1,5 cm.

Nun wollte ich mal sehen wie denn die Werte werden wenn ich die Gesamte Decke
aus nebeneinander liegenden Balken verwende.
Also 25 kg/m² Fixlast und den Trägerabstand von 90 auf 40 cm geändert.
Ich hätte eigentlich keine Änderung der Ergebnisse erwartet aber tatsächlich wurden die Werte "besser". Denn die Balken sind ja immer noch alleine mit Ihrer Eigenlast und daher sollte das Ergebnis sich nicht ändern, doch statt dessen:

14,3 % Biegespannung
3,4 % Schubspannung
0/10,7 % GBT 1/2
AFDBiFE 0,9 cm
EDB 1,4 cm

Also habe ich mal angenommen ich setze 5 Balken mit 10 cm Abstand ein (ergibt dann auch
auf einen m Breite also 5 Balken zu 10 cm + 5 x 10 cm Abstand).
Also die Fixlast auf 125,5 kg erhöht und den Trägerabstand auf 10 cm verringert.

8,9 % Biegespannung
2,1 % Schubspannung
0/6,6 % GBT 1/2
AFDBiFE 0,6 cm
EDB 0,9 cm

Wenn ich dann einfach eine Platte annehme (also 125 kg/qm bei 0 cm Abstand) dann
werden die Werte alle 0.

Da kann doch was bei der Berechnung nicht stimmen? Wegen der Anfangs + Endbalken-
Problematik kann ich durchaus Abweichungen verstehen. So kann man durchaus
sagen das sich die 12,5 kg bei 90 cm Abstand eigentlich auf 2 Balken aufteilen und
bei mehr Balken in kleinerem Abstand können die Werte durchaus etwas schlechter
werden (da der zusätzliche Endbalken ja sich dann weniger Bemerkbar mach)
aber unter dieser Annahme weniger bzw. 0 sollten die Werte nie werden, oder?

Wohl gemerkt ich setze immer an das ich nur die Balken nutzen mit dessen Eigenlast. Ich ändere nur den Abstand der Balken zueinander und passe die Fixlast/m² entsprechend der im qm enthaltenen Balkenmasse an.
Also was läuft hier nicht richtig?

Danke schon mal fürs ansehen.
Gast
 

Zurück zu Statik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast