ist die berechnung nicht zu einfach?

Fragen, Anwendungen und Beispiele zum Thema Holzbaustatik
Hilfeforum für http://www.eurocode-statik-online.de

ist die berechnung nicht zu einfach?

Beitragvon eddy » Fr Okt 17, 2014 10:27 pm

Hallo,
endlich mal eine Seite die nicht so bieder mit dem Thema Statik umgeht, sondern einfach mal Informationen liefert. Nur bei den Beschränkungen macht mir eines Kopfzerbrechen:
"Es wird nicht auf ausreichend grosses Auflager, Kippgefahr, Knicken etc. geprüft."
Es geht ja nicht nur um die fachmännische Ausführung, worauf ja hingewiesen wurde, sondern um weitere Faktoren wie Windlast, Aussteifung, Fundament - denk ich mir. Gibt es eine Möglichkeit, diese auch mit einzubeziehen, sie scheinen ja doch relevant?
MfG,
eddy
eddy
 

Re: ist die berechnung nicht zu einfach?

Beitragvon el muchacho » So Okt 19, 2014 12:18 pm

Servus Eddy,

in der Tat ein schwieriges Thema. Im Prinzip geht es mir um eine seriöse Berechnung, die dem ambitionierten Heimwerker mehr hilft als ein "Geh zum Statiker". Insbesondere wenn man dann merkt, dass auch Professionisten nicht mehr berechnen (falls überhaupt so viel).

Alle Faktoren zu berücksichtigen geht in diesem Rahmen einfach nicht. Einerseits weil es mein Wissen über Statik übersteigt, andererseits weil es meine Programmierfähigkeiten übersteigt.

Das Thema Fundament möchte ich mal noch dazunehmen, weil man das recht gut völlig getrennt betrachten kann. Aussteifung ist leider ein ganz schwieriges Thema. Windlast betrifft die von mir berechneten Bauteile eigentlich wenig. Ich rechte prinzipiell ja hauptsächlich waagrechte Konstruktionen wie Terrassen, da stellt Windlast eher selten ein Problem dar. Schneelast ist berücksichtigt.

Wie du richtig sagst, viele Faktoren, die ich nicht alle einbeziehen kann. Die Berechnung ist so für den Laien gerade noch durchführbar, die Sache nicht recht veil komplizierter zu gestalten wäre glaube ich eher problematisch.

Bleibt also die Möglichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass es auch andere Faktoren zu bedenken gibt. Oder die Berechnung gar nicht anzubieten. Das wichtigste ist, glaube ich Hausverstand walten zu lassen. Mir geht es um Projekte, bei denen ohnehin keiner einen Statier zahlen will. Also eine kleine Gartenhütte, ein Hühnerstall, ev. mal ein Carport. Dass das Tool teilweise anscheinend für große Sachen verwendet wird hat mich auch erstaunt ;-)

Aber ich werde mir das mit dem Fundament ansehen, das hätte ich schon länger vor gehabt....
---------------------------------------------------------------------
Losmuchachos - und ich hab es selbst gemacht...
el muchacho
 
Beiträge: 141
Registriert: Mi Mai 30, 2012 8:53 pm

Re: ist die berechnung nicht zu einfach?

Beitragvon Gast » So Okt 19, 2014 2:06 pm

el muchacho hat geschrieben:Aber ich werde mir das mit dem Fundament ansehen, das hätte ich schon länger vor gehabt....

Servus,
was geht geht, was nicht nicht. :)

Danke vorab!
Eddy
Gast
 


Zurück zu Statik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast